Cocktails, gebrannte Wasser, Zigarrendunst -- die Gespräche an Orlandos Bar drehen sich um Medienkritik, Kultur, Philosophie, um Gesellschaftspolitik, Religion, Familie und Erziehung, um Mann und Frau -- und ums Kochen. Gejammer, Gelächter, Angeberei sowie gepflegte Beschimpfungen sind an der Tagesordnung.



Mittwoch, 12. Januar 2011

Et in Bloggam Pax

Das Kriegsbeil ist begraben, die Friedenspfeife angezündet.

Wir harren der Dinge, die da kommen und erfreuen uns an Freiheit, Gleichheit und Brüderlich- sowie Schwesterlichkeit!


Dunkle Gestalten mögen dräuen und hadern, graue Wolken mögen die Herzen und Sinne der Menschen verdunkeln, doch niemand kann die Sonne davon abhalten, hell über alle Menschenkinder zu scheinen.

Einen sehr guten Tag wünsche ich ihnen allen!

Kommentare:

  1. Tja, leider darf ich nicht mitrauchen, die Friedenspfeife wird mir verwehrt.

    AntwortenLöschen
  2. hmm..., so fühlt es sich also an, wenn ein geheimer geheimkrieg statt- und sein ende findet - höchst geheimnisvoll.

    sie sollten sich diese nicht invasive, nicht spür- und wahrnehmbare form des konfliktes patentieren lassen. sie könnten auf dem weg zum friedensnobelpreis sein, strasser. zum zuschauen war es etwas langweilig, aber für das wunder eines friedlichen krieges nimmt man einiges in kauf. oder ist es gar nur eine list, um den gegner in trügerischer sicherheit zu wiegen und um dann unversehens über ihn her zu hacken?

    solch dramaturgie wäre eines de Palma würdig. vielleicht erwische ich den andern zuschauer noch im foyer und wir gehen noch nicht.

    tat ich ihnen unrecht, als ich sie nur für einen wirren wirrkopf hielt? blieb mir ihr tief verborgenes und nicht feststellbares genie etwa verborgen?

    aber vielleicht war sie auch nur etwas zu lange an der sonne.

    auguste, shadow for the sun-struck

    AntwortenLöschen
  3. @E rauchen ist auch gar nicht gesund! Keine Sorge, wir lösen das.

    AntwortenLöschen
  4. Patrick Tigri1/12/2011 10:38 PM

    Was für ein Beil ist begraben, von wem? Wegen mir hätte es gar nicht je ausgegraben werden müssen.

    Eni, zügle Deine Sprache, dann reicht das schon.

    Ewige Sperrung halte ich für sehr idiotisch.

    AntwortenLöschen
  5. Kriegsberichterstatter1/13/2011 7:24 AM

    Das war jetzt aber ein sehr sehr heftiger Krieg. fast wie jener gegen Pippi Langstrumpf. Ich bin überwältigt.

    AntwortenLöschen
  6. Also mein Hirn ist noch nicht vom Rauch umnebelt? Wo scheint das Lagerfeuer?

    AntwortenLöschen
  7. @Kriegsberichterstatter

    Lieber Kriegsberichterstatter. Krieg erfolgt nie zum Selbstzweck, sondern er bricht aus, wenn sich keine Einigung zwischen den Interessen der Parteien finden lässt. Wenn man aber nicht bereit ist, um der Sache Willen mit gröberem Geschütz aufzufahren und der anderen Partei die Konsequenzen aufzuzeigen, die ein stures festhalten an seiner Haltung nach sich zöge, löst man keine Konflikte und indem man a priori Krieg als Mittel ausschliesst, verrät man seine Interessen und opfert alles einem Kompromiss, der einen schlechten Status Quo zementiert.

    Dass Sie sich als Kriegsberichterstatter bezeichnen und keine Ahnung von strategischem Vorgehen, besonnener Diplomatie, Verhandlungsgeschick und knallharter Psychologie verstehen, erstaunt mich nicht - ist es doch in den realen Kriegen da draussen nicht anders.

    Das ist der Unterschied zwischen Streit und Zank: Wenn klare Forderungen gestellt und miteinander abgeglichen werden, nennt man das Streitkultur, die meist zu einer Lösung führen. Wenn man mehr an der Bewirtschaftung von konfligierenden Meinungen und Interessen interessiert ist, artet dies hingegen in Zank aus.

    @Max

    Das Lagerfeuer? Im Mutterschoss!

    AntwortenLöschen
  8. @ Tiger

    Ich soll also meine Sprache zügeln während andere mir an den Karren fahren dürfen bis weit unter die Gürtellinie?

    Wow, danke. Wenn ich Dein Post vorher schon gesehen hätte, hätte ich mir die Mühe mit dem Mail an dich erspart.

    Danke villmal, danke

    AntwortenLöschen
  9. Kriegbsbeil? Wer will da Kriegsbeile begraben wo Indiandergeheul doch so toll zum Lagerfeuer passen und endlich das lustige martern oder skalpieren der Feinde begonnen hätte?

    Hmja, achso, um die Friedenspeiffe rauchen zu können. Klar, Das war ja schon bei alten den Indiandern der einzigste Grund einen Krieg überhaupt vom Zaun zu reissen. Weil ihnen ihre Squaws am Abend im Tippi das Feuer sonstwo verwehrten wenn sie derart grauslich nach dem Qualm brezzelen. Aber die Friedenspfeiffe zu qualmen, da gabs keine Beschränkung.

    Listig, Barkeeper, äusserst listig!

    Also, wo ist jetzt dieses Kalumett zum Henker noch Mal! Und eine Bulle, ähem, Pulle Feuerwasser wenn ich bitten dürfte ;-)

    AntwortenLöschen
  10. der feurige strasser hat kreide gefressen. wer hätte das gedacht.

    AntwortenLöschen
  11. Das Rückgrat nicht verlieren kann nur jemand, der eins hat. "Kreide fressen" muss erst nachgewiesen werden.

    @Auguste:

    ganz offensichtlich: Genie unterschätzt, du einfältiger Trottel.

    AntwortenLöschen
  12. das war also der totale Krieg... hehe

    AntwortenLöschen
  13. @Anonymer Analphabet: die Forderungen wurden erfüllt. Sie sind sogar noch zu feige, mit einem Pseudonym zu posten? Mich tschudderets.

    AntwortenLöschen
  14. wahrscheinlich auch ein sitzpinkler... hehe

    AntwortenLöschen
  15. "...stalinistinnen" - gepflegte beschimpfungen. der hat wirklich kreide gefressen. oder wurde gekauft? käuflich... haha!

    AntwortenLöschen
  16. Beängstigend für die Gilde der Professionellen, wenn die Gastblogger in bestimmten Blogs im Schribstil immer öfter ein höheres Niveau hinbekommen als die Blogautoren selber. Wenn das so weitergeht, dann könnnen sich gewisse Blogbetreiber die bezahlten Autoren bald sparen. Das Niveau würde sich eins zwei um ein vielfaches erhöhen. Frag mich, ob die Autoren teilweise ihre 1. klässler die Texte schreiben lassen.


    @ Frau XY

    Sie haben hinterfragt, ob ich des lesens mächtig bin und Ihre Regeln verstehe. Haben Sie Ihre Regeln selber schon mal gelesen oder besser gefragt, verstehen Sie diese? Ich dachte nur, weil Sie es immer wieder schaffen Ihre eigenen Regeln zu brechen. Scheuen Sie sich nicht, mich um Rat zu fragen, ich erläutere Ihnen Ihre Regeln gerne bis Sie dise verstanden haben, ich bin sehr geduldig. Sie wissen ja wo Sie mich finden. In Orlados Bar natürlich.

    Herzlichst Ihre Eni

    AntwortenLöschen
  17. @ Katharina

    Nein, ich bin nicht die symbolische Katharina. Das Symbol muss eine von den Euren sein, denn sonst hätte sie mit dieser Wortwahl keine Chance bei Frau Binsw die Zensur zu umgehen. Also nehmen Sie sich an der eigenen Nase.

    Ach ja übrigens: Sie lagen mit Ihren forensichen Mutmassungen völlig daneben. Astrid Lindgren bin ich und nicht max oder Orlando.

    AntwortenLöschen
  18. gekauft? vielleicht. vielleicht aber auch nur so ein operettenkapitän...? uahaha!

    AntwortenLöschen
  19. Hallo M(selbstverständlch meine ich nicht die Blogvorsteherin vom mamablog,nicht dass Sie sich noch betroffen fühlen, gäll Frau Binswanger)

    nun bin ich wieder mal irgendwo in einem Blog auf dieser Welt gesperrt worden. Habe mich schon gewundert warum es so lange gedauert hat -schliesslich habe ich mich sehr bemüht offensichtlich zu sein- aber nun, es gibt viele Menschen, bei deren Intellligenz es happert. Ich bin froh, dass meine Sperrung Ihr Aufsteller der Woche war, wenn nicht sogar des Monats, denn es ist offensichtlich, dass Sie nicht allzu viele Freuden haben im Alltag wenn Sie trinken von bestimmten Getränken besser als naja empfinden. Und nachdem wieder einmal ein Kind geboren wurde, blieb Ihnen plötzlich nichts anderes mehr übrig, als dijenigen die schon da waren zu vernachlässigen, weil man als Mutter eine solche Versagerin ist. Muss wirklich frustrierend sein so zu leben nicht wahr? Sei es Ihnen gegönnt, dass ich Ihnen eine kleine Freude machen konnte :-)

    ps lassen Sie es sich ja nicht einfallen, meine Posts zu löschen, ich verbiete es Ihnen, klar?

    AntwortenLöschen
  20. Crazy Kate ruft nach Zensur in mamablog. Langsam frage ich mich, auf wen ich mich seinerzeit eingelassen habe:

    Zitat:
    **********************
    Katharina sagt:
    22. Januar 2011 um 20:45

    http://blog.tagesanzeiger.ch/mamablog/index.php/14581/wovor-habt-ihr-so-entsetzliche-angst/comment-page-13/#comment-76872

    Auch verbale Militanz und Hetze ist Gewalt, Herr M.
    Sie hetzten monatelang gegen ein abstruses konstruiertes Feindbild – in der Rhetorik so penetrant und konsistent wie der Braunauer Wicht damals.

    ...


    Ihresgleichen tun die genau gleiche mediale Hetze und missbrauchen dazu auch diese Plattform hier. Und gegen diesen Missbrauch muss etwas unternommen werden.

    ********************************

    AntwortenLöschen
  21. Hier noch meine zensierte Antwort an Crazy Kate:

    max sagt:
    Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.
    22. Januar 2011 um 21:55

    …. Sagt die Frau, die sich in einer Luxusüberbauung in Kalifornien verschanzt, hinter mannshohen Zäunen, elektronischen Sicherungen, bis zu den Zähnen bewaffeneten privaten Sicherheitskräften.

    Herr Nationalrat Fehr hat das getan, was für jeden von uns normal und alltäglich ist: Er ist zu Fuss zu einer Vereinsversammlung gegangen. Gestört wurde er nicht von meinen Worten, sondern von einer gewalttätigen ökofaschistischen Sturmabteilung.

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe grad mal ein wenig Zeit gehabt und ein paar Kommentare im Mamblog gelesen. Ich bin entsetzt, geschockt, wie die dort mit Ihnen rumspringen. Als würde man eine Meute loslassen. Fufi, der sich Theologe nennt, ist an vorderster Front, wenn es darum geht, Sie zu schmähen. Keiner, aber wirklich keiner setzt dem einen Riegel. Dabei haben Ihre Kommentare Inhalt und eine Aussage, anders als bei den meisten anderen, die nicht zwischen Religion und Kirche unterscheiden können. Seichtes Geschwafel mit Möchte-gerne-Inhalt, von wegen Empathie aber selber hat keiner nur einen Hauch davon. Mir wird schlecht, wenn ich daran denke, wie verroht und kalt die Welt im Norden ist, wie gottlos das Volk geworden ist, wie unsere Werte immer mehr zerfallen. Ich hoffe, man wird irgendwann mal in der Lage sein, das Loch im Berg zu stopfen und Gottlose von unserem schönen Kanton fern zuhalten. Hier herrscht wenigstens noch ein wenig heile Welt, hier hat man noch ein wenig Respekt dem anderen gegenüber, man kann andere Meinungen respektieren und man muss nicht jeden, der anders denkt zerfleischen wie wild gewordene Hunde.

    AntwortenLöschen
  23. werte? hatte dein orlando je werte, nur schon: respekt?

    uahaha!

    AntwortenLöschen
  24. @ uahaha

    Zu feige, um hier als Pippi zu posten?

    AntwortenLöschen
  25. Danke Laura TI, danke Eni! Das macht Mut.

    Ich will die nur dazu bringen, zuzugestehen, dass sie mich dafür hassen, WAS ich sage. Und nicht WIE ich es sage. Ich will, dass sie es merken und sich eingestehen müssen, dass sie intolerant sind.

    Die Dynamik der "Zerfleischung" heute morgen hat mich auch einen Moment geschockt. Zuvorderst dieser Onanist August und das ganze ausgelöst von der irren Käthe (mit der ich doch kürzlich einen Waffenstillstand geschlossen hatte...?!?).

    Die Meute ist aber recht klein. Und Frau Binswanger ist nicht blind. Daher haben sie keine Chance.

    Fazit nach zweieinhalb Wochen zurück im Mamablog: es steht dort alles beim alten. Nur geht diesmal alles scnneller. Interessant fand ich heute, wie einer meiner Posts gekürzt wurde. Das ist mir bisher noch nie passiert. Da scheint sogar am Sonntag ein fleissiges Handwerkerchen in der Werkstatt zu sitzen und am Text herumzuwerkeln.

    AntwortenLöschen
  26. was man's sagt, ist auch wie man's sagt. noch nicht gecheckt? wohl zu hoch für ein solches breitmaul-fröschchen? ...oder bei dem pulverdampf! beeindruckend. pffffffh!

    AntwortenLöschen
  27. uahaha, du hast vergessen: den Krieg gegen gargamel hat er gewonnen. uuui, großer krieg, großer sieg, boah! geil. hehe...

    AntwortenLöschen
  28. Interessant ist bei all der verschärften Kontrolle, die sie beim "Killerrgumente"-Blog übers Wochenende angewandt haben (wegen der Fehr-Verprügelung), dass placeholder alias Dumpfbackus Tigris mit folgender kleiner Schweinerei ungehindert durchkommt:

    interim placeholder sagt:
    23. Januar 2011 um 18:42

    He O Du f*** Dich ins Kççç und hau ab und lass uns verdammt nochmal fufi in Ruhe. Damit gehst Du zu weit.

    "Hau ab!" Muahahaha!

    AntwortenLöschen
  29. jetzt muss er schon über die kleinen herziehen, weil er gegen die größeren die hosen voll hat... pffffffh! zuviel kreide macht impotent.

    uahahahahaha...

    AntwortenLöschen
  30. @Laura

    Seien Sie nicht so pessimistisch. Die Diskussionsgegner in mamablog sind mir unterlegen vor allem im Sprachlichen.

    Das macht viele Leute ungeheuer nervös. Sie nehmen sich dann nicht wirklich die Zeit, nachzudenken und zu erklären, was sie wirklich meinen.

    Gottlos? Gottlos durch den Gotthard?

    AntwortenLöschen
  31. ...vor allem im sprachlichen. uiuiui. *schmunzel*

    AntwortenLöschen
  32. Ja max, Gottlose! Menschen, die kein Herz haben, Menschen die nur ihre eigene Meinung gelten lassen und Andersdenkende ausmerzen. Solche Menschen brauchen wir hier in unserem schönen Kanton wirklich nicht. Hier geht Jung und Alt noch in die Kirche, hier hängt das Kreuz in jeder Schulstube, hier werden unsere christlichen Werte noch weitergegeben und nicht verleugnet. Hier haben wir noch ein wenig mehr Achtung und Respekt vor unserem Nächsten, als bei Euch oben, wo Vermummte ungestraft auf alte Herren eindreschen dürfen.

    AntwortenLöschen
  33. ...unterlegen im sprachlichen, uiuiui. *schmunzel* hehe.

    AntwortenLöschen
  34. uahaha: der troll macht zensur. er hat nicht mal die chuzpe, in den spiegel zu schauen! krieg gegen gargamel, piff! krieg gegen auguste, paff! krieg gegen binsi (pardon: frau binswanger), puff! krieg gegen tigri, und du bisch duss!

    uahahahahaha, rofl, großes kino!

    AntwortenLöschen
  35. friedensreich des freien wortes, hehe. richtig, uahaha! sehr großes kino. Selber große klappe, aber vielleicht hapert's andernorts.

    AntwortenLöschen
  36. ja, mal sehen, wann uns der operettenkapitän wieder rausschmeißt...

    wasser hat er ja genug, und rückgrat auch. uahaha!

    AntwortenLöschen
  37. letzlich war ich an einem fussballmatch schauen von junioren im alter von 12-13 jahren. nach dem recht gut erspielten sieg, kamen die jungs aus den garderoben mit geduschten und gegelten haaren sowie mit erhobener brust nach dem errungenen sieg; dabei waren die nachwirkenden adrenalinschübe nicht zu verkennen; bei den einen bekam ich den eindruck, dass diese natürlichen und sportlichen erlebnisse ihnen bekommen - bei den anderen, welche sich vordergründig über die geschlagenen gegener lustig machten und amüsierten, hörte man vorwiegende pubertierendes "grosser match, grosser sieg" - im wissen, dass es die ersatzspieler waren, welche nun auch ihren anteil am sieg und überlegenheit zum gegener auskosten, konnte ich mir ein lächeln zu deren pubertierender entwicklung nicht verkneifen.

    hier nun weicht das lächeln dem bemitleiden, da spätpubertierendes "kino" nicht wirklich "grossartig" ist.

    AntwortenLöschen
  38. tja wer vorher die schnauze zu voll nimmt und nur luft bläst, muss sich nicht wundern... puff! grosses krieger - uahaha!

    AntwortenLöschen
  39. Haltet doch mal den Rand wenn Ihr sonst nichts zu sagen habt.

    Sie reden von Chuzpe und selber getrauen Sie sich nicht mal mit dem Mamablognick zu posten. Feiges Pack!!!!!!!!!!!!!¨
    Feigling!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  40. ja, eni, wenn sie den warmbläser nicht demaskieren, müssen eben wir's tun. freie rede, auch im lando-blog, capisce? aber die freude an ihrem kriegshelden wollen wir ja nicht nehmen, nur seine freude am grosskotzen.

    war doch ein ziemlicher reinfall, die grossmäulerei, uahaha!

    AntwortenLöschen
  41. uahaha, alias Orlando1/25/2011 9:52 PM

    hehe, @Zysi: schenken wir den Onanisten nicht allzuviel Aufmerksamkeit; hier haben sie keine Relevanz. Manchmal wünsche ich mir den Nazi Gargamel regelrecht zurück...der hatte wenigstens Eier.

    DESHALB wurde diese Bar ja auch geschaffen vor langer Zeit: damit sich die Trolle hier die Hörner: abstossen können. Bring it on, losers! Es ist geradezu enttäuschend, was für ein Amateur nun hier irrlichtert.

    Es ist mehr so ein unterentwickelter Babytroll.

    Regen sie sich nicht auf, Zysi. Amüsieren sie sich! :-)

    AntwortenLöschen
  42. jaja, lando, schau mal in deinen spiegel, was siehst du da...?

    oder lies mal deine alten blogs durch, und finde die sieben unterschiede, hehe!

    AntwortenLöschen
  43. kreide fressen macht nicht nur impotent, eben auch blind, hehe. der sieht dort doch nix.

    lando, was sagt denn die nun hochgeschätzte la binswanger dazu?

    AntwortenLöschen
  44. aha, der zensor ist wieder unterwegs. wasser predigen und wein trinken? schwach, lando, sehr schwach! krieg gegn alle, puff! kannst du dir selber in den spiegel sehen?

    grüsse von nasti... uahaha!

    AntwortenLöschen
  45. Impotent? Da kann ich Ihnen nicht zustimmen.

    AntwortenLöschen
  46. eni: da kennst du den lando besser als ich, naturgemäss. hoffentlich lässt er dir genügend warmwasser, er duscht gerne warm, wie ich das einschätze. lässt er dich auch mal zu wort kommen oder spuckt er auch privat so grosse töne und zieht später den schwanz ein?

    AntwortenLöschen
  47. ob ich "mir selber in den Spiegel sehen kann"? Nein, da hätte ich schon gern eine Anleitung, wie das grammatikalisch gehen soll.

    AntwortenLöschen
  48. ...super, lando, findiguet. hat dir das la binswanger in einer privatlektion beigebracht? jetzt muss sie dir nur noch zeigen, wie man seinen post sauber beschriftet, hehe?

    AntwortenLöschen
  49. Ich glaube nicht, dass la Binswanger hier irgend jemandem irgend etwas beibringen kann.

    AntwortenLöschen
  50. FRAU binswanger bitte, lando besteht darauf, sonst wird sie wieder böse mit lando... hehe muss wohl noch an seinem deutsch etwas feilen.

    uahaha!

    AntwortenLöschen
  51. Klar lässt er mir genügend warmes Wasser, er lässt mir sogar jeweils ein heisses Bad ein, ein Gentlemen alter Schule halt.

    AntwortenLöschen
  52. ...ob er das auch für globetrotterin täte, so als gentleman ;-)

    AntwortenLöschen
  53. gentleman alter schule, besonders gegen andersdenkende: ein witz, lachhaft. hehe!

    AntwortenLöschen
  54. Ich bin auch ein Andersdenkender!

    AntwortenLöschen
  55. natürlich, das haben wir schon etwas vor dir gemerkt, du windbeutel. schau mal deine history an.

    an officer and an operettenkapitän - uahaha!

    AntwortenLöschen
  56. @ hehe

    Ja, Orlando ist ein Gentlemen. Eifersüchtig?


    Kein Mann lässt für Globe ein Bad ein, da müsste er fürchten, dass sie ihn kastrieren würde. Nein, Globe duldet nur weibliche Lebewesen in ihrem Umfeld.

    AntwortenLöschen
  57. ein gentleman schweigt und geniesst. und macht nicht sein gegenüber herunter. neinnein, eni: viele leichen pflastern den weg von lando. zuviele.

    AntwortenLöschen
  58. genau. ein gentleman steht seinen mann und die fahne nicht nach jedem wind. der hier furzt grosse töne und zieht dann den schwanz ein. rückgrat, pfffff!

    aber das lieben wohl die heutigen frauen - uahaha!

    AntwortenLöschen
  59. in seiner gegenwart reden sie bitte nicht mehr von " binsi", capisce? der lando mag das gar nicht...

    ...(mehr) - uahaha!

    AntwortenLöschen
  60. @ uahaha

    Wer hier kein Rückgrat besitzt sind wohl Sie. Sie sind ja zu feige um hier unter Ihrem Mamablog-Nick zu posten. Sie sind ein kleines Würstchen.

    Das Orlando jeweils den Sch..... einzieht kann ich auch nicht bestätigen, wohl eher das Gegenteil. Im Gegensatz zu Ihnen.

    Ach ja, bevor ich's vergesse: Binsi, Binsi, Binsi,Biiiiiiiiiiiiinsi!!!!!!

    AntwortenLöschen
  61. eni, du bist wirklich blind vor liebe und das gönne ich dir. aber dass du nicht siehst, wie der herr lando sich plötzlich stinkfreundlich äussert gegenüber der vorher verhasste frau b. ist doch ziemlich augenfällug, oder? den obigen text hat er sogar gekürzt, dass es in die aktuelle situation passt, gesehen? unsere anfänglichen verweise hat er zensuriert. für uns ein fall eines rückgratlosen opportunisten.

    aber wir wollen dir die freude mit lando nicht verderben, geniess ihn, er scheint ganz andere qualitäten zu haben - uahaha!

    AntwortenLöschen
  62. Und Sie sind immer noch ein Feigling.

    Wo ist Orlando freundlich gegenüber Binsi? Ich stellle nur Höflichkeit fest. Orlando wollte wieder freigeschaltet werden und er wurde freigeschaltet ebenso max. Frau Binswanger sieht ihren "Ruf" nicht gerne öffentlich besudelt, da musste sie halt in den sauren Apfel beissen, eine Hand wäscht die Andere. Dass ich nicht freigeschaltet werde hat persönliche Gründe. Ich hätte Posts löschen lassen sollen BEVOR ich freigeschaltet werde aber ich poste weiter gegen gewisse Möchtegernblobgköniginnen BIS ich wieder freigeschaltet werde und dann werde ich Posts löschen.

    @ Michaela

    wissen Sie eigentlich schon was fR heisst? Neinnein, nicht wie Sie denken "feige Ratte" sondern "frisches Rüebli"

    Nich damit Sie denken ich hätte Sie beleidigt oder so.........

    AntwortenLöschen
  63. Auguste hat sich bei Frau Binswanger eingeschleimt, dass es Gott erbarmt. Weshalb? Kennen sich die Beiden privat? Es ist zu vermuten.

    Wer ist dieser Auguste, der immer so von oben herab auftritt und dann, mir nichts, dir nichts, die Contenance verliert?

    AntwortenLöschen